33booksforanotherbelarus 33booksforanotherbelarus

Bücher

Нетутэйшыя: Reversion

Нетутэйшыя: Reversion

Die 1990-er Jahre waren für die belarusische Literatur die Zeit der Befreiung aus dem erstarrten Korsett der sowjetischen literarischen Tradition, in der nur bestimmte Themen und Formen zugelassen waren. In der Wendezeit wucherte es nur so an neuen F... Weiterlesen
Das Wörterbuch des Krieges
Ostap Slyvynsky

Das Wörterbuch des Krieges

Nach dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine im Februar 2022 beschloss der ukrainische Dichter und Übersetzer Ostap Slyvynsky, seine literarische Stimme den Menschen zu leihen, die aus den Kriegsgebieten flüchteten und ihm ihre Er... Weiterlesen
Der Krieg hat kein weibliches Gesicht
Swetlana Alexijewitsch

Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

Swetlana Alexijewitschs dokumentarischer Text, geschrieben 1983, erschienen 1985 in der Sowjetunion auf Russisch, handelt von Frauen, die während des Zweiten Weltkriegs in der Roten Armee gekämpft haben, aber nicht Teil der kollektiven Erinnerung gew... Weiterlesen
Das letzte Frühstück
Kasia Chekatoŭskaya

Das letzte Frühstück

Der Band umfasst sechs Stücke: "Mastektomie", "Das letzte Frühstück", "Diskret", "Ein halbes Jahr", "Gorgonen" und "Theater". In jedem Stück nimmt Kasia Chekatoŭskaya jene unterschiedlichen Formen der Gewalt und Kontrolle unter die Lupe, die in einem... Weiterlesen
Minsker Schule (Almanach)

Minsker Schule (Almanach)

Seit den 2000er Jahren gibt Dmitri Strozew den Almanach "Minsker Schule" heraus, um das Werk der nonkonformistischen belarusischen Autor:innen der 70er und 80er Jahre weiterzugeben. Die Hauptsprache des Almanachs war zunächst Russisch, die Sprache di... Weiterlesen
Verwandtschaft
Zbych Slupoŭsky

Verwandtschaft

Die Figuren des Romans gehören zu mehreren Generationen, die im Laufe der Geschichte immer wieder Umwälzungen und Katastrophen durchmachen: Revolution, Kollektivierung, Krieg, Kollaboration, Holocaust, Auszug aus den Dörfern in die Städte, Wendezeit... Weiterlesen
Der ewige Weg
Ihnat Abdziralovič

Der ewige Weg

Gleich zu Anfang dieses 1921 verfassten Essays wird Belarus als “die Grenze zwischen Ost und West” dargestellt, eine Kultur ohne scharfe Konturen. Die Tragödie der belarusischen Nation sieht Kančeŭski im Schwanken zwischen Ost und West. Der Ausweg be... Weiterlesen
Das kulturhistorische Bordell des Rechtsanwalts Welinoŭsky
Paval Kasciukevich

Das kulturhistorische Bordell des Rechtsanwalts Welinoŭsky

Der Minsker Student Zyanon Pashtalenka bekommt einen Job in der geheimnisvollen Botschaft des Alten Griechenlands in der Republik Belarus, wo er in einen Strudel schwindelerregender Ereignisse und schillernder Figuren gerät. Der neue Roman von Pavel... Weiterlesen
Auf flauschigen Pfoten
Volha Hapeyeva

Auf flauschigen Pfoten

Die belarusischsprachige Lyrik für Kinder kennt immer noch vor allem traditionelle gereimte Formen. Die Lyrikerin Volha Hapeyeva leitet davon die Angst der Erwachsenen vor der Vielfalt der Poesie ab und setzt sich zum Ziel, auch den kleinsten Leser:i... Weiterlesen
"Sowjetisches Belarus"
Hanna Sieviaryniec

"Sowjetisches Belarus"

Dieses Buch entstand als Ergebnis langjähriger Forschungs- und Archivarbeit, die sich mit folgenden Fragestellungen befasste: Welche Etappen umfasst die Geschichte der wichtigsten sowjetischen belarusischsprachigen Zeitung “Sowjetisches Belaru... Weiterlesen
Fehler und Lücken
Aliaxey Talstou

Fehler und Lücken

In seinem Buch Fehler und Lücken beschäftigt sich Aliaxey Talstou mit den großen Themen der Gegenwart: dem Zusammenhang zwischen den Informationstechnologien und dem menschlichen Bewusstsein, der Instrumentalisierung der Geschichte durch autoritäre... Weiterlesen
Unterordnungsverweigerung
Zmicier Vishnioŭ

Unterordnungsverweigerung

Die kulturelle „Nullpunkt“-Situation, die anhaltenden harten Repressionen in Belarus gegenüber allen und allem, was dem Staat nicht genehm ist, sowie der Krieg waren und sind für Vishnioŭ mit einem radikalen, beruflichen wie biographischen Bruch verb... Weiterlesen
Ein Pferd eilt morgens früh zum Fest
Ales Harbul

Ein Pferd eilt morgens früh zum Fest

In Belarus wird die belarusische Sprache immer mehr aus dem Gebrauch verdrängt. Gleichzeitig müssen viele belarusischsprachige Kinder mit ihren Eltern auswandern und wachsen in einem Umfeld mit anderen Sprachen auf. Unter solchen Umständen ist die Be... Weiterlesen
Sprachspiele
Tanya Dzivakova und Vera Burlak

Sprachspiele

Die Künstlerin und Pädagogin Tanya Dzivakova und die Dichterin, Übersetzerin und promovierte Literaturwissenschaftlerin Vera Burlak entwickeln Sprachspiele für Kinder und zwar auf Belarusisch, in einer Sprache, die im heutigen Belarus zunehmend unter... Weiterlesen
While I was waiting (2017-2019)
Julia Autz

While I was waiting (2017-2019)

Seit fast 30 Jahren regiert Alexander Lukaschenka in Belarus. Es ist eine Generation herangewachsen, die ihre Heimat nicht ohne den autoritären Präsidenten kennt. Was bedeutet es, unter diesen Umständen aufzuwachsen? Wie ist es in einem Land zu leb... Weiterlesen